Fluidausgabeanwendungsbeispiele

Wir bei Techcon wissen um die Vielzahl an Dosieranwendungen von Flüssigkeiten. Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Systemen von der manuellen bis hin zur automatischen Lösung.

Dosieranwendungen

Dosieren von flüssigen Medien wird grundsätzlich in drei verschieden Methoden eingeteilt: manuelle, halbautomatische und vollautomatische. Jede dieser Methoden kommt in unterschiedlichen Industrien zum Einsatz so auch in der Luftfahrt, Herstellung von medizinischen Geräten und der Elektronik. Unser breites Spektrum an Systemen adressiert die gängigen Anwendungen wie z.B.:

  • Verklebungen mit Cyanoacrylaten
  • Hersteller-Logo Aufkleber (Doming)
  • Mikromengen dosieren
  • Sprühanwendungen
  • Dichtungsauftrag
  • Dammbildende Anwendungen
  • 2K-zweikomponentige Dosierungen
  • Lotpastendosierung

.

.

.

Anwendung: Bonden mit Cyanoacrylat
CA ist ein in generischen Bonding-Anwendungen häufig genutzter Klebstoff, der in feuchtigkeitsresistenten Dosiersystemen benötigt wird. Das Membranventil TS5622VU ist im Zusammenspiel mit dem Steuergerät TS500R und dem Drucktopf TS1258 ein perfekt geeignetes System für diese Anwendung.

Anwendung: Logos mit Doming-Beschichtung
Viele Produkte, sowohl für Endverbraucher als auch für Unternehmen, weisen einen Hersteller-Schriftzug als Aufkleber oder Sticker auf, der durch eine Beschichtung versiegelt ist. Dies wird „Doming“ genannt und soll einer effektvollen Verstärkung der ästhetischen Wirkung von Schriften oder Druckmotiven dienen. Das TS5622VU-DVD zusammen mit dem Steuergerät TS500R und dem Drucktopf TS1258 eignet sich perfekt für diese Anwendung.

Anwendung: Mikropunkt-Kleben
Viele Prozessschritte bei der Fertigung von Medizingeräten erfordern Dosiersysteme, die UV-härtende Kleber mit hoher Genauigkeit reproduzierbar aufbringen. Der einzigartige Nadel-Verschlussmechanismus innerhalb der Dosierspitze macht das Mikro-Nadelventil TS5440 zur perfekten Wahl für solche Anwendungen. Für dieses Ventil wird das Ventilsteuergerät TS500R empfohlen.

Anwendung: Aufsprühen von Vergussmasse
Die Sprühventile der Serie TS5540 eignen sich im Verbund mit dem Ventilsteuergerät TS500R und dem Druckbehälter TS1258 sehr gut, um Vergussmassen auf die Oberfläche einer bestückten Leiterplatte aufzusprühen, die Schutz gegen Feuchtigkeit, Staub und Korrosion unter extremen Umgebungsbedingungen gewährleistet.

Anwendung: Abdichtungen
Wenn für eine Profildichtung oder ähnliche „Form-in-place“-Anwendungen viel Durchsatz oder große Tropfen erforderlich sind, ist das Kolbenventil TS941 im Zusammenspiel mit dem Ventil-Controller TS350 die empfohlene Wahl. Ob das Fluidum aus einer Kartusche oder einer Hebelpumpe kommt, die Serie TS941 dosiert präzise und gleichmäßig durch eine Dosierdüse oder eine Dosierspitze.

Für feinere Dosierung des Versiegelungsmaterials wird das Mini-Kolbenventil TS5322 zusammen mit dem Steuergerät TS350 empfohlen.

Anwendung: »Raupen«-Schreiben
Das Drehspindelventil der TS5000-Serie stellt zusammen mit dem Spindelventil-Controller TS500R ein ideales Dosiersystem dar, um »Dichtungs-Raupen« um den Die eines integrierten Schaltkreises (IC) herum auszubringen; dies ist eine Alternative zu vorgeformten spritzgegossenen Designs. 

Anwendung: Dosieren von Mehrkomponenten-Materialien
Das Dosieren von Mehrkomponenten-Materialien ist kein Problem mehr, wenn Einweg-Dosierspindeln zum Einsatz kommen. Sobald das Zweikomponenten-Material auszuhärten beginnt, werfen Sie die benutzten Dosierspindeln des Ventils einfach weg. In weniger als einer Minute lassen sich die Teile ersetzen.

Für niedrigviskose Materialien wird das Quetschventil TS1212 in Kombination mit dem Ventil-Controller TS350 empfohlen. Für mittel- bis hochviskoses Material, das streng wiederholbar aufgetragen werden muss, eignet sich das Einweg-Dosierspindelventil TS5000DMP mit dem Spindelventil-Controller TS500R.

Anwendung: Dosieren von Lötpasten
Lötpasten ist das am schwierigsten zu dosierende Material. Das Drehspindelventil der TS5000-Serie wurde speziell entwickelt, um Lötpasten ohne Verstopfen oder Entmischen aufzutragen. Damit lassen sich Tropfengrößen bis hinab zu 0,254 mm (0,010”) konstant dosieren. Die meisten automatischen Lötpasten-Dosiersysteme verwenden Drehspindelventile der TS5000-Serie.